Julien

            1115

          Herzlich willkommen auf meiner Internetseite.

Auf meiner offiziellen Webseite findest Du, alles wissenswerte über mich als Person, Rundfunkmoderator, und "Fotografierer". Daneben gibt es natürlich auch Informationen über Radio RBV und meine Kollegen.
                                   

 

Meine Sendungen im RBV Programm:

 

Samstags 22 Uhr  HEY DU ~ Heart & Soul

 

Sonntags 08-10 Uhr HEY DU ~ Oldie Show & HEY DU ~ Wuff

Wuffwuff,

Wäre ich eine Ente, würde ich quaken, ich wäre 2007 aus einem ganz harten Ei geschlüpft, aber ich bin ja eine Killermuppes.

Also:
2007 geboren, fing mein Leben erst mal gar nicht gut an. Ich wurde schlecht behandelt und landete irgendwann in einer wuffogummizelle. Heisst; Tierasyl.

Dort fand mich meine Mama (Frauchen) und holte mich sofort da raus. Mama Rosie war eine ganz ganz liebe und brachte mir bei, was ich bis dahin noch nicht wusste. Dann zogen wir gemeinsam nach Deutschland, wo wir bei meinem späteren Papa (Herrchen) ein Zuhause fanden. Papa war zu dieser Zeit für mich "nur" ein Killermuppessitter.
Etwas später musste meine Mama wieder zurück nach Luxemburg und ich durfte nicht mit dorthin, so drohte mir, wieder in der Wuffogummizelle zu landen. Doch da erwies sich mein Dogsitter als goldrichtig.

Ganz spontan sagte er, daß ich niemals wieder dorthin zurück müsse. Und da ich Haus, Garten, Gegend und Ihn kennen würde, könnte ich ruhig und gerne bleiben.

Anfangs war diese Zeit sehr hart, weil mir meine Mama sehr fehlte. Papa erwies sich aber als sehr geduldig und sehr lieb.

Eigentlich wäre es perfekt gewesen, wenn Mama und Papa.... Aber da denken Menschen anders als Muppes.

2014 hat mir mein Papa mitgeteilt, daß meine Mama verstorben sei.

                                                             

2017 feierte ich dann mein zehnjähriges Jubiläum. Zusammen mit meinem Papa und Freunden haben wir das ganz doll gefeiert. Nur meine Mama kam nicht. Sie hat immer Mensch und Tier geholfen. Meinen zehnjährigen durfte sie aber nicht mehr miterleben. Viel zu früh ist sie von uns gegangen.

Anfang 2019 wurde bei mir ein bösartiger Tumor festgestellt. Aber; Ich fühle mich immer noch ganz gut.

Mein Papa macht sich zwar sehr viele Sorgen, aber mir geht es (noch) gut.

wuffwuff.

Mittlerweile bin ich wieder bei meiner Mama. Es war aber nicht dieser blöde Tumor, der mich von Papa weg zog. Wie es mir mein Papa immer versprach, so hielt er sein Wort und war bis zum betreten der Regenbogen bei mir, an meiner Seite. Ich wünschte mir, Jeder Wuffi hätte so einen Papa (oder Mama).

Auf Facebook findet Ihr immer noch meine Seite "Laika Hond - The Spirit of Laika" Dort gibt es nach wie vor viele Bilder von mir und mein Papa versucht über diesen Weg auch anderen Wuffis zu helfen.

Heavenly Wuff, Eure Laika...

Ein kleiner Durchblick;

"Aus meiner Feder"

Kleine Geschichten, selbst geschrieben.

"BIOgraphie"

Die ersten drei Kapitel meiner BIOgraphie.